Zauberstab

Nicht nur Photoshop bedarf es einem Zauberstab, auch in der Küche. Unser Zauberstab hat heute seinen 5. Geburtstag — ohne Murren ohne Alterserscheinungen. Sehr genial das Teil. Die massive Bauweise kann schon so einiges ab. Damit wurden in den letzten Jahren schon so einige Suppen püriert und feine Cremes gezaubert.

Mit der Emulsionsscheibe entstand neulich unter anderem die Majonäse. Auch der kleine Zusatzbehälter ist an sich gut. Damit kann man schnell aus ein paar Haselnüssen Mehl zaubern oder Kräuter fix kleinhäckseln. Was keine gute Idee war: Zimtstangen kleinmahlen. Es hat nur mäßig funktioniert – und hat zudem durch die Härte der Stangen dazu geführt, dass nun das transparente Plastik gesprungen aussieht. Dennoch funktioniert alles weiterhin tadellos.

Zum Vergleich: Der Vorgänger war ein 15 Euro Schnäppchen, was sich auch in der Leistung dann sehr schnell niedergeschlagen hat und dann zum Zauberstab schließlich geführt hat.

Auf die nächsten 5 gemixten Jahre.