Woche 01

So, eine Woche mit dem experimentellen Bloggen ist bereits herum. Und ich muss sagen, es beginnt mehr Spaß zu machen als gedacht. Zwischendrin war schon ein wenig Zweifel am Vorhaben aufgekommen, ob es möglich ist, jeden Tag einen Artikel zu verfassen, aber aktuell läuft es ganz gut – wie ich finde.

Am Theme habe ich auch schon ein paar kleine Schönheitskorrekturen vorgenommen. Unter anderen ist auf der Desktopansicht noch die Artikelüberschrift hinzugekommen. Die war zuvor nur mit der Maus zu erfahren. Netter Effekt, aber wenn man erst einmal über alle Bilder mit der Maus drüber fahren muss um zu wissen was dort drunter ist… Daher nun mehr Übersichtlichkeit in allen Responsive-Stufen.

Auch sind die Schriftgrößen noch ein wenig justiert worden. So sollten weniger unnötige Umbrüche passieren. Als Hilfe nutze ich noch ein wenig CSS, damit mir nur einzeilige Überschriften ausgegeben werden.

Auch neu, Zitate.

Eine Rolle Rückwärts gab es bei den Permalinks. Diese hatten noch die Post-ID angehängt, damit wirklich eindeutige URLs generiert werden. WordPress ignoriert diese aber bei der Auswertung, ob es diesen Posttitel bereits gab. So entstehen dann doppelte Ziffernfolgen, was gegen diese Permalinks gesprochen hat.

2 Kommentare zu „Woche 01

  1. Ach ui! Der Artikel mit dem Projekt 2015 ist mir ganz durch die Lappen (Latten?) gegangen. Bin jetzt erst drauf gestoßen. Da freue ich mich abers sehr, dass ich Anstoß sein konnte. Ich kann das nur, nur, nur nochmal unterstreichen und unterstützen. Je länger man bloggt, desto mehr wird es ein Selbstläufer und desto mehr, wird das „Drumherum“(PIs, Social Media, etc.) egal, und das Sisyphoschische daran, das sich sonst schwer oder lästig anfühlt, wird der eigentliche Grund, warum es Spaß macht zu bloggen.

    Also geht mir zumindest so. :D

  2. Die PIs, Social Media und Co sind in erster Linie auch immer nur „Forschungsfelder“, um für die verschiedenen Einsatzzwecke schon die richtigen Mittel zur Hand zu haben.

Comments are closed.