Web 2.0 benutzerfreundlicher als vorher?

Zum Thema „Wo sind die Barrieren im Web 2.0“ startete die Aktion Mensch, die Stiftung Digitale Chancen und der Fachliche Beirat des BIENE-Wettbewerbs eine Umfrage. Gibt es wirklich Verbesserungen mit den neuen interaktiven Seiten für Menschen mit Behinderungen? Ich finde, gerade das Web 2.0 wird ja durch die permanenten Beta-Phasen geprägt und selten bis nie vollständig fertig gestellt. Sei es weil die Seite konstant weiterentwickelt wird, oder weil weiterhin neue Features dazukommen. Kann als eine Seite die nicht konsistent ist, barrierefrei sein?

Wenn man sich doch einmalig an eine Struktur gewöhnt hat, sei es die Navigation kommt an Position 1 und danach kommt dann ein Teil Werbung und anschließend dann der Newsblog, dann kann es doch bei einer Umstrukturierung zu einer vollkommenen Verwirrung führen. Also müssend doch gerade diese Seiten mehr Konsistenz aufweisen eben wg. der stetigen Weiterentwicklung.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was die Umfrage für Ergebnisse haben wird, da dies ja sicherlich nicht unrelevant für das gesamte interaktive Web ist.

2 Kommentare zu „Web 2.0 benutzerfreundlicher als vorher?

Comments are closed.