Krasse Scheiße

Bei uns daheim grassiert aktuell „Magen-Darm“, wie es der Volksmund so schön sagt. Ein Virusbefall im Darm. Man kann dagegen nichts unternehmen, außer aussitzen. Dass muss man sich einmal durch den Kopf gehen lassen. Wir können mit Drohnen durch die Welt fliegen, ferngesteuert. Gleichzeitig schafft es aber kein Medikament, einen Virusbefall zu bekämpfen.

Wenn so eine Krankheit bekannt ist, dann ist die nächste Suchmaschine natürlich nicht weit. So die gute Idee ist das eigentlich nicht. Beim lesen der Einträge kann einem schon ganz anders werden. Was ich an der Stelle sehr krass finde: Norovirus funktioniert nur auf dem Menschen. Ist mehrere Tage „aktiv“. Und kann kaum bekämpft werden. Selbst auf gefrorenen Erdbeeren aus China können die Viren um die halbe Erde geschifft werden und können dann aufgetaut 11.000 Menschen infizieren. Und wenn der Virus merkt, dass der Mensch bereits immun ist, dann mutiert dieser einfach so lange, bis es wieder funktioniert. Eigentlich ein Brute-Force Virus.

Ein Kommentar zu „Krasse Scheiße

  1. Ich weiß das ist ein ernstes Thema und ich glaube ich sagte es bereits: Ich wünsche schnelle Genesung!
    Ich mag die Wortfelder und -witze dennoch sehr die Du hier eingebaut hast. Krasse Scheiße. Sich durch den Kopf gehen lassen. Aussitzen. Haha ich habe sehr gelacht!

    Wirklich krass, dass es keine Medikamente gibt, aber sicherlich hilft der schwarze Humor, den ihr an den Tag legt. Weiter so! :)

Comments are closed.