Komische Kunstaktion

Am kommenden Sonntag ist in der Stadt mal wieder ein verkaufsoffener Sonntag. Für all die Menschen, die von Montag bis Samstag es nicht geschafft haben in die Stadt zu gehen, werden die Geschäfte noch einmal geöffnet. Da können dann die Bademoden für dieses Jahr eingekauft werden. Wer es braucht, der soll hingehen. Ich halte von diesen „Events“ eher wenig, da meiner Meinung nach die Geschäfte bereits mehr als genug geöffnet haben.

Aber warum man für dieses „Event“ dann im Kunsthallenpark, Kunstwerke und Bäume mit roten Stoffbahnen umhüllen muss, erschließt sich mir überhaupt nicht.  Zumal es auch überhaupt nicht schön aussieht. Hat eher was von verstecken wollen, hinter einem Vorhang sieht das dann ja keiner.

3 Kommentare zu „Komische Kunstaktion

  1. Wenn ich der Künstler von dem Metall-Dings wäre, würde ich mich überigens dagegen verwahren, dass sowas mit einer Kunst gemacht wird. An die Mona-Lisa würde ja auch niemand eine Spitzenschabracke (musste das Wort erst nachschlagen) anbringen.

    1. Ja, das fragte ich mich dazu auch, wer dazu eine Berechtigung erteilen kann. Ich meine, wenn mit Sprühkreide etwas auf die Straße geschrieben wird, dann ist das gleich eine Ordnungswidrigkeit. Wenn mittels Sandstrahler oder Hochdruckreiniger Dreck von Wänden geholt wird und dabei Muster entstehen, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit. Nur weil hier ein Sponsor Stoff über hat, wird dieser einfach in die Umgebung gewickelt.
      Dem Künstler wird bei Nachfragen dann sicher gesagt: „Hey, freu dich, dass wir dein Werk so in Szene setzen. Das ist alles nur zu deinem Vorteil.“

      Lustig, ich habe mich mal auf die Suche gemacht, wer denn der Künstler sein mag bzw. wie die Skultur wohl heißt. Erst bin ich über „Puddingsskelet“ gestolpert — welch treffender Name. Und dann zu Olafur Eliasson gekommen. In echt heißt es Spiral Pavillion.

  2. Ich muss lachen! Puddingskelet ist wirklich lustig!

    Und dass es von Olafur Eliasson ist, wußte ich auch nicht. Lustig wie klein die Welt ist. Ich meine … ich kenne wirklich nicht viel Künstler aber Olafur Eliasson ist doch hängen geblieben. Aber eigentlich auch kein Wunder bei dem Namen.

Comments are closed.