Kochen – Die kleine Schule – Für Anfänger und Einsteiger

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Einsteiger-Kochbuch darf in keiner Küche fehlen. Ein paar Basics, ein paar einfache Gerichte. Mehr wird von diesem Buchtitel auch nicht erwartet. Also werfen wir einmal einen Blick in das Buch. Den Anfang machen einige Seiten mit Basics, was kann ich mit einer Pfanne anstellen, wie ist das Küchen-ABC, was ein Schnellkochtopf ist, wie die ideale Küchen-Grundausstattung aussieht. Schließlich noch einige Seiten mit bebilderten Anleitungen, wie man ein Ei trennt, Zitronenschalte abreibt oder auch, wie man Reis koch oder quellt. Ein bunter Strauß an wirklichen Basics für den Einsteiger.

 

Die Rezepte

Für den Anfang in der Küche gedacht. Klar gegliedert mit kleinteiligen Arbeitsschritten. Sehr schön bebildert. Die Zubereitungszeiten halten sich in Grenzen und führen zügig zum Erfolg.

Die Zutaten

Wie die Rezepte sind die Zutaten auch Basic. In jedem Supermarkt ist der Großteil über das gesamte Jahr zu bekommen. Wenig saisonale Besonderheiten.

Weitere interessante Gerichte

  • Gegrilltes Lachskotelett mit Basmatireis
  • Tomaten-Gemüse-Suppe
  • Rucolasalat mit Entenbrust
  • Bunter Blattsalat mit Sauerrahmdressing
  • Wiener Schnitzel mit Gurkensalat
  • Weinschaumsauce mit Früchten
  • Bayerische Creme mit marinierten Erdbeeren

Gestaltung

Übersichtliche, reduzierte Gestaltung legen den Fokus auf die Gerichte bzw. die Zubereitung. Die Rezepte sind jeweils mit einem ganzseitigen Aufmacher und vielen Details bebildert.

Das Format ist schön handlich. Mit 240 Seiten verliert der Leser auch noch nicht die Übersicht. Die Übersicht geht jedoch verloren, wenn man ein Rezept kochen will. Denn die Rezepte sind auf 2 Doppelseiten notiert. So muss man ständig umblättern. Immer hin und her beim Kochen ist dann nicht so einfach – mit fettigen Fingern… Da hilft dann auch der Plastik-Schutzumschlag nicht vor Fettfingerabdrücken.

 

Wir haben uns diese Woche für die Kalbsröllchen mit Linsengemüse entschieden. Aus dem Kalb wurde ein Schwein, der Rest ist so geblieben. Das Rezept und ein paar mehr Informationen gibt es wie immer bei Anne.

 

Projekt 52 Rezepte #3: Pestoröllchen mit Linsengemüse

Quelle: http://www.anne-birga.de/projekt-52-rezepte-pestoroellchen-mit-linsengemuese