Handy?

Eben im Interface Design und Usability Blog gefunden und einfach mal das folgende Video angeschaut.

Erst einmal erstaunt das es den Moderator(Fliege) noch gibt und dann interessiert gesehen, was es für Totschläger-Telefon es für Senioren gibt. Sicherheit und Mobilität sind sicherlich wichtig. Doch wo soll dieses Monstrum transportiert werden? Das passt sicherlich nicht bequem in die Hosentasche. Und das ist es doch, was ein Handy auch interessant macht um auch mal mobil zu sein. Lesen kann man die 1,8cm großen Ziffern auch bestimmt gut. (Können diese auch vorgelesen werden? Wäre doch nicht zu schwer zu realisieren)

Und es wird von der tollen SMS Notruffunktion gesprochen. Diese macht in meinen Augen sehr wenig Sinn, wenn das Handy aus ist, man selbst in einem Funkloch steckt oder einfach die SMS überliest. Kann ja mal passieren. Dann ist man als Betroffener darauf angewiesen das diese SMS gelesen wird. Und wer soll all das Programmieren auf den Handys? Telefonnummern und Adressen sind meist eine sehr knifflige Angelegenheit in Handys einzutragen. Und wenn jetzt auch noch automatisierte Mechanismen hinzukommen …

Naja. Der Markt ist da. Die Lösungsansätze sind auch da. Aber überzeugt bin ich davon noch nicht – und der Markt wohl auch nicht. Am letzten Freitag habe ich noch aus eben dieser Zielgruppe zwei Menschen in der Bahn sitzen sehen, die sich über Handys unterhielten und später dann auch gegenseitig Fotos von einander mit der Handykamera machten und auch sonst sehr gut damit umgehen konnten. Es geht also auch anders. Man muss nur wollen

2 Kommentare zu „Handy?

Comments are closed.