Fira Sans

Fira Sans, eine schöne Free Font, die es über den Google Fonts Service zu beziehen gibt. Mit einem gewaltigen Haken: Es fehlen bei einigen Browsern Zeichen – bis hin zu komplette Schriftschnitte sind ohne Zeichen. Doof, wenn man dies auf einer Webseite als Hauptschrift einbaut – und der Browser davon ausgeht, dass die Schrift komplett ist. Es gibt keinen Fallback bei einzelnen Zeichen. Es wird dann einfach nichts an der Stelle gerendert. Seite = unbenutzbar.

Wer also bei seinen Webprojekten die Fira Sans einsetzen möchte, der sollte einen umfassenden Browsertest durchführen.

3 Kommentare zu „Fira Sans

  1. Ich weis nicht ob du es wusstest aber Typekit ist quasi jetzt kostenlos weil es bei der Cloud mit dabei ist. Die Fonts kann man auch im InDesign usw. laden. Finde ich sehr dufte!

  2. Klar wusste ich das – darum ist Typekit hier ja auch im Einsatz. Aber bei dem Projekt wo die Font eingesetzt wird, kommt ganz schnell Adobe vorbei und möchte happige Lizenzgebühren haben bzw. Nutzungsgebühren. Webfonts machen aktuell nur Spaß, wenn nicht zu viele Leute auf deiner Seite vorbeikommen. Sonst wird das sehr schnell ein sehr teurer Spaß.

Comments are closed.