Feeds

Ich liebe RSS-Feeds. Ein geniales Format, was sich leider nicht im Mainstream, jedoch in der Technik und bei Technikbegeisterten durchgesetzt hat. Inhalte einer Webseite lassen sich so standardisiert auslesen. Ohne Design, dafür reduziert auf das wichtigste – den Inhalt. Mein Feed mit den letzten 10 Einträgen gibt es hier. (Besonders schön ist die geringe Beachtung auch aus einer anderen Sicht. Die Werbung. Es gibt nur sehr wenige Feeds, in denen Werbung integriert wird. Meist, wird hier nichts dergleichen ausgespielt. )

Feedreader

Seit Rund zwei Jahren nutze ich schon Fever als Feedreader.  In Kombination mit einem Cronjob laufen so alle 15 Minuten alle neuen Informationen der abonnierten Webseiten in meinen Reader. Wenn ich diesen dann aufrufe, sehe ich alles was neu hinzugekommen ist. Übersichtlich nach Kategorien geordnet. Brauche ich z.B. ein paar Inspirationen für Gestaltung – gucke ich in den Gestaltungsseiten. Und werde nicht mit der Gestaltung der eigentlichen Seite überfordert, sondern bekomme in den meisten Fällen nur ein oder mehrere Bilder.