Einbettung

Letzte Woche kam WordPress 4.4 wie angekündigt um die Kurve und hat ein paar sehr nette Features mitgebracht. Nein, ich meine nicht das traurige Theme mit dem schwarzen Rahmen sondern eine Lösung für Responsive Bilder. WordPress liefert nun von sich aus unterschiedliche Bildschnitte mit aus, wenn diese im Artikeltext platziert wurden und der Browser denkt dann darüber nach, welches Bild wohl das passende ist. Das ganze natürlich nicht ganz wahllos, sondern es wird die Browserbreite bzw. der Viewport genommen.

Was ich aktuell noch spannender finde sind die oEmbeds die nun Einzug gehalten haben. So ist es jetzt mit jedem WordPress möglich, andere WordPress-Inhalte in der Seite zu integrieren. Ben hat z.B. hier einen Artikel über das Update geschrieben und ich muss nun nur noch die URL zu seinem Blog hier einfügen

Clifford

Quelle: http://anmutunddemut.de/2015/12/10/clifford.html

und WordPress baut automatisch dieses Embed zusammen. So ist das Feature, was bisher eher nur den Inhalten der sozialen Medien vorenthalten war (es gab keine gescheiten Endpunkte in WordPress) für die breite Masse nutzbar geworden.

Hier, wie es z.B. von Twitter ausschaut, wenn die URL platziert wird:

Quelle: https://twitter.com/kroppenstedt/status/676296570619478016

Für den Anfang werden die Einbettungen noch sehr einheitlich daherkommen. Derzeit ist für 4.5 in Planung, dass die Mechanik dann auch mit einem eigenen Theme abgedeckt werden kann. Solange sehen die Inhalte dann ähnlich aus.

Um das einfach mal ein wenig auszuprobieren, hier ein paar Artikel aus dem Archiv. Das könnte man auch sehr gut einsetzen, um relatierte Artikel zu platzieren. Sobald es einfacher wird, die Boxen anzupassen, werden sicherlich noch viele weitere Ideen entstehen. Einzig die Sicherheit sollte jeder beim Einsatz bedenken. Es kommen zwar gekapselte iFrames in die Seite, wenn hierin jedoch Schadcode enthalten ist, dann wird die Seite abgestraft, auf der der Inhalt steht. Also besser ein Auge auf die Quelle haben und nicht alles und jeden per oEmbed in der Seite platzieren.

WordPress 3.9

Quelle: http://kroppenstedt.net/wordpress-3-9/

WordPress sicherer machen

Quelle: http://kroppenstedt.net/wordpress-sicherer-machen/

Update auf WordPress 2.7 – und nun geht so gut wie gar nichts mehr.

Quelle: http://kroppenstedt.net/update-auf-wordpress-27-und-nun-geht-so-gut-wie-gar-nichts-mehr/

WordPress 2.5

Quelle: http://kroppenstedt.net/wordpress-25/

Ein Kommentar zu „Einbettung

Comments are closed.