Ganz viel Netze

Die Herbstzeit ist auch die Spinnen-Zeit. Über den Sommer bei den Eltern im Netz abgehangen kann der Nachwuchs jetzt im Herbst endlich die Spinnfäden spannen und mit einem eigenen Netz am Wegesrand sich selbst verwirklichen. Da gibt es die eifrigen, die ein perfekt symmetrisches Netz spinnen. Aber auch die Chaoten, die einfach Kreuz und QuerContinue reading „Ganz viel Netze“

60mm Makro

Puh, warum habe ich eigentlich so lange kein „richtiges“ Makro-Objektiv für meine MicroFourThird Kamera gehabt. Bisher habe ich entweder das KitObjektiv mit der Makro Einstellung genutzt oder das 50mm Four Third. Letzteres ist weiterhin ein Träumchen, wenn man Zeit hat und ein Stativ und Zeit und warten kann. Dort sucht sich der Fokus schon malContinue reading „60mm Makro“

Junghörnchen

Im Hinterhof flitzt regelmäßig ein Eichhörnchen umher. Gut zu beobachten am Sonntag morgen, wenn es ruhig hier in der Gegend ist. Im Herbst wurde fleißig Futter herangebracht. Aktuell sind zwei Eichhörnchen unterwegs. Optisch sind die kleiner und sehen aus, wie Nachwuchs. Eines der Beiden setzte sich sehr prominent auf den Zaunpfosten. Kaute auf einem Tannenzapfen undContinue reading „Junghörnchen“

Energieholz 14

Die Winter-Sonne war heute derart einladend, dass wir uns kurzerhand aufmachten, um durch den Teuto zu streifen. Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz am Naturfreundehaus Bielefeld – was, wie der Name schon sagt in Oerlinghausen, tief im Wald liegt. Unsere Wanderung wurde nur von einer Herde Schottischer Hochlandrinder unterbrochen, die sich nicht von unserem Weg bewegen wollten.Continue reading „Energieholz 14“

Krähe

Heute morgen hat sich eine Krähe im Gebüsch vor unserem Balkon nieder gelassen. Auf einem Ast, genau oberhalb eines Meisenknödels. Und was macht die Krähe? Die holt sich mit dem Schnabel den Knödel nach oben und fängt munter an, darauf herumzupicken. Das Netz wurde so weit geweitet, bis der gesamte Knödel herunter gefallen ist. AnschließendContinue reading „Krähe“

Herrlicher Herbst

Anders als erwartet gibt der Herbst nun doch noch einmal alles und präsentiert sich heute von der goldigen Seite. Nicht nur die Farben der Blätter sind warm, sondern auch die Luft hatte noch einmal 18°C.

Facettenaugen

Der ein oder andere wird es hier im Blog schon bemerkt haben, ich fotografiere gerne Insekten. Und das auch schon seit ich mit einer Kamera unterwegs bin. Ich gehe gerne nah dran, gucke gerne in die Augen und versuche – soweit das möglich ist – in Augenhöhe die Kamera auszurichten. Insekten mit ihren Facettenaugen sind da schonContinue reading „Facettenaugen“

Netz

Im Herbst ist die beste Zeit, um Spinnennetze zu fotografieren. Da bilden sich dann morgens feinperlige Wassertropfen und das Netz wird gut sichtbar. Wenn auch noch das Wetter mitspielt, dann kann man in jedem Wassertropfen eine eigene, kleine Welt entdecken.  

usselig

Draußen ist es nach dem goldenen Herbst-Wochenende spontan sehr kalt und usselig geworden. Das war dann wohl die Kurz-Variante vom Herbst. Auch nicht schlimm, wenn jetzt sofort der Winter mit Schnee kommt und alles wieder heller und freundlicher daher kommt.