Ja, wie schon angekündigt gibt es bereits nach nur einem Monat ein neues visuelles Update. Hier ein paar Eckdaten, was ich umgeworfen habe und was bestehen geblieben ist.

HTML

Das HTML ist nahezu identisch geblieben. Ein paar Elemente habe ich umgepuzzelt, damit dies besser mit dem CSS gestaltet werden kann.

Typekit

clavo_typo
Clavo von Dada Studio

Die Idee nur Systemschriftarten zu verwenden war nur begrenzt schön anzusehen. Es mag ein paar Zehntelsekunden Ladezeit sparen, aber es sieht einfach nicht mehr aus. Gerade heute, wo die Ladezeit mit LTE und DSL eine zu vernachlässigende Größe ist. Ab sofort kommt die Clavo zum Einsatz. Schick zu lesen und macht optisch deutlich mehr her, als eine Helvetica/Arial/Verdana. Es ist einfach mehr Wohnzimmer als Badezimmer. Clavo brint zusätzlich noch ein paar OpenType Features mit, die ich unbedingt mal ausprobieren will und auch auf die Browserkompatibilität hin untersuchen möchte.

CSS

Schatten und Verläufe haben sich fürs erste nicht durchsetzen können. Es ist alles wieder flach und schlicht. Es wirkt jetzt deutlich großzügiger und auch irgendwie bequemer. Und auch die Farbwahl gefiel mir nach den paar Tagen schon nicht mehr. Es war kalt und wenig einladend. Daher jetzt Websicheres: tomato.

So hatte ich mir das eigentlich schon im letzten Jahr vorgestellt. Ein bisschen die Seite wirken lassen und dann zügig in weiteren Iterationsschritten an der Seite schrauben. Aber Schreiben und Werkeln will nicht in meinen Zeitplan passen. Wenn mir das Wohnzimmer jetzt wieder besser gefällt, dürfte ich die Schreibfrequenz auch wieder nach oben drehen.

Viel Spaß in meinem neuen Wohnzimmer. Schmeißt euch auf die Couch und klickert ein wenig durch die Seiten. Wenn etwas auffällt, gerne einen Kommentar hinterlassen.

Nachschlag

Auf der Startseite ist die erste Box nun nicht mehr ein Divgrützen-Monster, sondern via Flexbox sehr schlank geworden. Auch die Archivseiten sind mit der Flexboxmechanik ausgestattet. Wunderbare neue Technik. Hach, es gibt so vieles zu erforschen wenn man nur mal Zeit hätte — und in der Zeit erforschen da draußen andere schon wieder viele neue tolle Sachen, die nur so an mir vorbeirauschen.

Update 2016

Nach meinem 2015er Theme, womit ich bis heute was die Startseite und die Artikelansicht angeht, sehr zufrieden war, ist nun eingemottet. Ab sofort läuft hier mein 2016er Theme. Jetzt auch mit einer funktionierenden Suche, mit anständigen Kategorieseiten – und als besonderes Schmankerl, habe ich nun Grid richtig an den Start gebracht. Damit kann ich nun wirklich… Update 2016 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienwandel

Ausgemistet und digitalisiert

Frohes Neues. Auf gehts direkt mit ausmisten und digitalisieren. CDs sind bisher nicht für eine ewig lange Haltbarkeit bekannt und da haben wir freie Zeit die letzten Tage und auch heute genutzt und die Sammlung mal in das digitale Archiv übertragen. Mir sind schon ein paar CDs zerbröselt und waren dann nicht mehr spielbar. Da… Ausgemistet und digitalisiert weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienwandel

Trends 2016

@imPalasthotel versuchen wir einmal im Jahr einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Wir nennen dies Tellerrandday und schauen uns gemeinsam neue Technologien an, gucken, mit welchen Techniken andere Arbeiten, was neuer, hipper Shize ist. Das ganze mit einem durchaus ernsten Hintergrund. Wir wollen frühzeitig herausfinden, mit was wir in 20 Jahren noch unser Geld… Trends 2016 weiterlesen

Gelernte Funktionalität

In der Webseitengestaltung bzw. sogar vorher, in der Konzeption wird oft auf gelernte Funktionen gesetzt. Oben links steht das Logo der Seite, rechts die Suche. Am Fuß der Seite gibt es Links zu Impressum, Kontakt und solchen Informationen, die nicht jeder auf den ersten Blick sehen muss. Das sind gelernte Informationen, die ohne einer Gesetzmäßigkeit sich… Gelernte Funktionalität weiterlesen

Nächste Typografie-Generation

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=bcUo9ULvVq4 Endlich kommt von Adobe die Möglichkeit, einfach eigene Schriften zu erstellen. Die Typografen werden vermutlich nicht ganz so überzeugt sein. Die Schriftlizenzanbieter gehen schon die juristische Keule aus dem Keller holen. Aber ich denke in 3-4 Jahren. Dann können die Parameter via CSS übergeben werden. Es ist keine Schrifteinbettung mehr nötig. Alle Parameter… Nächste Typografie-Generation weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienwandel

Landesverrat

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Erich Kästner Ich habe heute etwas Neues für mich gemacht. Ich habe heute das erste mal Geld gespendet. Für die Arbeit bei netzpolitik.org. Deren Arbeit ist wichtig und richtig.  

Discman

Nach der Kassette kam auch sehr bald der tragbare CD-Player. CDs unterwegs hören war damals noch eine Kunst. Anti-Shock Systeme wurden immer weiter ausgebaut. Von 10 Sekunden bis eine Minute gab es alles. Sobald man jedoch z.B. zu Fuß gegangen ist, war der Spaß mit Musik hören schnell vorbei. Der Laser sprang dann auf der… Discman weiterlesen

Sony Walkman

Ja, auch ich hatte noch einen Walkman. Auf den Busfahrten zur Schule wurde fleißig Kassette gehört. Mein Walkman war schon ein fortschrittliches Teil. Mit Fernbedienung am Ohrhöhrerkabel. Leider hat die Fernbedienung dann irgendwann das Zeitliche gesegnet und ich bin zum Media Markt damit gelaufen und wollte das gerne repariert haben. Das dürfte der erste Frust… Sony Walkman weiterlesen

ISO MPEG Audio Layer 3 Player

Diese Woche hat die mp3 ja ihr 20 jähriges gefeiert – also nur der Dateiname, das Format ist schon ein wenig Älter. Daher habe ich mal meinen ersten mp3 Player herausgekramt. Sehr lustig zu sehen, wie groß die Speicherkarte damals war.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienwandel Verschlagwortet mit

Bildschirmfoto 2015-07-12 um 18.06.56Wir schreiben das Jahr 2015 und es gibt weiterhin Unternehmen, die eine Flash-Webseite wie Anfang 2000 haben. Mit hin und herwippenden Animationen bei Menüs, mit mikroskopisch kleiner Pixelfont. Unglaublich. Kein Wunder, dass Google insgesamt 4 Seiten im Index hat.

 

Aktuell ist mal wieder Zeit, wo ich gerne wieder mehr selber machen sollte. Die ständigen WordPress Updates halten mittlerweile doch eher auf, als dass diese etwas gutes an sich haben. Ja, es ist schon bequem so ein System. Aber etwas eigenes, selbst gestricktes muss nicht alle 7 Tage aktualisiert werden, weil dort kaum jemand den Code betrachtet und so die Sicherheitslücken findet.

Das ist das eine. Was ich aber aktuell noch viel fieser finde ist der URL-Verkürzer bit.ly. Der hat sich das Geschäftsmodell ausgesucht, aus langen URLs kürzere zu machen. Das ist eigentlich kein großes Hexenwerk und wirft eigentlich auch kein richtig gutes Geschäftsmodell ab. Daher sind die nun auf die Idee gekommen, die URLs noch etwas zu verändern, so dass hier nun Cookies und Affilate Links mit durchgeschleust werden. So wird dann ein Klick auf einen bit.ly Link mit einem Cookie belohnt und der Benutzer wird noch weiter verfolgbar. Also: Nicht nutzen, sondern selber einen Service bauen, der URLs verkürzen kann – wenn man es denn braucht. Und nicht anderer (kostenlose) Services nutzen.

mobile-friendly

Meine Webseite ist „mobile-friendly“. Das sagt Google. Was habt ihr als Benutzer davon? Eigentlich nichts, denn z.B. das Menü ist nicht benutzbar auf dem Handy. Eine Webseite, wo das Menü nicht nutzbar ist. Unbenutzbar. Aber google findet das gut. Denn google interessiert sich nicht für das Aussehen der Webseite. Nicht für das, was ein Gestalterauge… mobile-friendly weiterlesen

Facharbeit Informatik

10 Jahre Erfahrung

Vor 10 Jahren habe ich meine erste PHP-Anwendung im Rahmen meiner Facharbeit programmiert. Die Aufgabenstellung — die man sich selber aussuchen konnte: „Programmierung eines datenbankgestützten Newssystems“. Später ist daraus dann noch eine kleine Blog-Anwendung entstanden. Das ganze ist dann leider im Sand verlaufen. Nicht ganz im Sand verlaufen ist mein Abi-Projekt. Die Webseite meiner damaligen Schule ist… Facharbeit Informatik weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienwandel

Turboboosting

wired.com hat heute Nacht unserer Zeit einen Relaunch hingelegt, der heute morgen fleißig durch die Twitter-Timeline verbreitet wurde. Es gibt einige Stellen die sind schon fortschrittlich. Umgang mit Bildern im Artikel z.B., die dann die Sidebar stellenweise ausblenden können hat mich beeindruckt. Besonders sehenswert am Relaunch: Der Einsatz von WordPress und die Zusammenführung von 17… Turboboosting weiterlesen

Das Netz

Lange Zeit war das Internet ein großes Netz. Alles war mehr oder weniger miteinander verwoben. Nahezu alles konnte von Suchmaschinen durchsucht werden. Nun entwickeln sich viele kleine Netze. Soziale Netzwerke im Volksmund. Jedes Netz hat nur noch wenige Anknüpfungspunkte nach außen. An das bestehende Netzwerk. Suchmaschinen können nicht mehr hinter die Fassaden der Netzwerke gucken. Inhalte werden… Das Netz weiterlesen

Homepage

Homepages? Benötigen wir diese überhaupt noch? Johnny Haeusler rät den Großverlagen, die eigene Webseiten einzustellen und die Inhalte über die sozialen Kanäle Facebook, Twitter und Snapchat zu verteilen. Dort wo die Zielgruppe/der Konsument eben ist. In allen belangen kann ich dem nur beipflichten. Die Startseite hat ausgedient. Einstiegsseiten ist die Artikelseite. Nur noch der Inhalt, der außerhalb… Homepage weiterlesen

Paywall

Jeder möchte gerne Geld verdienen. Nicht einfach ist dies bei digitalen Inhalten. Alles was ich nicht anfassen kann, ist für den Nutzer nicht greifbar, hat keinen direkt erfassbaren Wert. Einen neuen Weg geht nun das New Yorker Tablet Magazin. Dort wird die Bezahlschranke vor dem Kommentarbereich hochgezogen. Sinnvoll? Sicherlich um Trolle in Schach zu halten,… Paywall weiterlesen