Bolognese

24 Stunden Bolognese
24 Stunden Bolognese

Was ein Mist. Da habe ich diese sagenhafte Bolognese gekocht gehabt und stand gestern mitten im Supermarkt und hatte kein Rezept dafür parat. Aus der Erinnerung ist dann noch etwas an Zutaten zusammen gekommen. Mit ein paar weiteren häuslichen Zutaten ist heute dann eine weitere, leckere Bolognese entstanden. Hier nun das Rezept für die Zukunft.

Zutaten

400 g Karotten
400 g Sellerie
4 Zwiebeln
800 g Rinderhackfleisch
400 ml Rotwein
200 ml Weißwein
2 Dosen Tomaten in Stücke
1 Paprika
3 Tomaten
Handvoll getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum
Butterschmalz

Paprika und Tomaten sind nur in den Topf gewandert, weil diese noch im Kühlschrank warteten. Machen vermutlich nicht ganz so viel am Geschmack.

Zubereitung

  • Alles klein schneiden, was noch nicht klein ist.
  • Großen Topf aufsetzen, auf höchster Stufe. Butterschmalz hinzugeben, bis dies zu rauchen anfängt.
  • Sellerie und Karotten hinzugeben
  • Kräftig andünsten (Es darf sich ruhig Bodensatz bilden, das ist das Aroma für später!)
  • Zwiebeln hinzugeben
  • Rinderhack in kleinen Portionen hinzugeben und anbraten
  • Sobald das Hack klein bröselt warten, bis sich erneut ein Bodensatz gebildet hat (Röstaromen)
  • Mit dem Wein aufgießen und einkochen lassen.
  • Dann die Tomaten aus der Dose hinzugeben (und wenn vorhanden hier das weitere Gemüse nach Geschmack hinzufügen)
  • Rühren, warten, rühren, probieren, rühren
  • Das ganze wird dann mindestens zwei Stunden kochen gelassen bis es eine sämige Konsistenz hat. Dann das ganze abschmecken und abkühlen lassen

2 Kommentare zu „Bolognese

  1. Letztes Mal hattest Du getrocknete Tomaten mit drin. Hab‘ ich bei der letzten Instanz meiner Bolognese auch gemacht. Macht’s besser.

Comments are closed.