2015 gearbeitet — @imPalasthotel

Auch wenn bei XING* mindestens einmal in der Woche ein Bullshitbingohumanressourcesmanager mich mit super duper Phrasen zu einem Umzug in [beliebige Medienmetropole einsetzen] bewegen – und damit aus dem Palasthotel abwerben möchten – bin ich weiterhin überzeugter Hotelier. Wir machen weiterhin derart geniale Projekte, dass mir auch weiterhin öfter die Ohren schlackern. Hier mal zwei Artikel aus unserem Firmenblog zu den zwei größten Projekten – wo ich fleißig im Code herumrühte und auch eine große Portion Projektleitungserfahrung sammeln konnte.

Relaunch des Rolling Stone

Quelle: http://digitale-pracht.de/2015/05/18/relaunch-des-rolling-stone/

Relaunch des Metal Hammer

Quelle: http://digitale-pracht.de/2015/07/07/relaunch-des-metal-hammer/

Leider gab es dieses Jahr auch erstmals vermehrt „komische“ Kunden, die ganz anderer Ansicht waren oder ganz andere Projektvorgehensweisen gewohnt waren. Irgendwie hatte ich da in diesem Jahr einen Nervkundenmagneten. Da hört der Spaß dann leider auf und der Agenturwahnsinn setzt ein.

Gut, wenn da noch andere Projekte bearbeitet werden können oder noch schönere Projekte in der Hotellobby warten um endlich in der Juniorsuite einchecken zu können.

Hoch (höher als die Stratosphäre!) hinaus dürfte es im ersten Quartal gehen. Im Januar steht bereits eine kleine Premiere an: Ein bisher reines Print-Magazin wird einen Online-Ableger bekommen. Es bleibt so oder so weiterhin spannend, das kann ich schon einmal verraten.

 

*) Wenn es wenigstens knallharte Fakten wären, die dort genannt werden…